Hallo , mein Name ist Sibylle Tumm und ich bin seit 2010 hier imVerein
Begonnen hat alles 2002, ich bekam meine erste Terrierhündin  ,Jipsy .
Terrier sind von Natur aus sehr wissbegierig und willig zu arbeiten, das merkte ich schnell bei meiner Hündin. In unserem Nachbardorf  bildete sich eine Rettungshundestaffel , ich erfuhr davon und dachte mir , das wäre vielleicht genau das richtige für meinen Hund.
So war es dann auch .Ich machte einige Theoretische und praktische Prüfungen ,das suchen von Menschen war genau das richtige für Jipsy sie fegte durch die Wälder , Ruinen und Kellerräume es machte ihr sichtlich Spass.
Wie jeder weis ,ein Hund ist kein Hund. Jipsy wurde Mutter und einen Welpen wollte ich behalten ,das war dann mein Emil = der eifrige . Ein wunderbarer kleiner Kerl er macht seinem Namen alle Ehre .Mit ihm machte ich Turnierhundesport ,woran er auch sehr viel Spaß hatte. Die Jahre vergingen und wir beide wurden ja nicht jünger , darum begann ich einen neuen Sport für uns zu finden.
Wie der Zufall es wollte, rollte 2012 aus den USA ein ganz neuer Hundesport nach Europa RALLY OBEDIENC  .= geeignet für jeden Hund jeden Alters und jeden Menschen ,auch für Hunde und Menschen mit Handicap.,
Emil ist wie geschaffen für diesen Sport, er ist so eifrig bei der Sache ,wenn es nach ihm gehen würde könnte er täglich üben üben üben ,was natürlich nicht sein muß.
2015 wurde ich mit Emil Landessieger in der Gruppe 1
Da ich zwei Terrier ausgebildet habe und beim arbeiten nicht immer mit der Nase auf dem Boden bestätigen wollte sondern auch mal eine angenehme Arbeitshöhe, erfüllte ich mir einen lang gehegten Traum……einen Australien Shepherd .
Im Juni 2013 zog meine Frieda bei uns ein ,2014 starteten wir bei den ersten Turnieren.
Ich durfte im April 2016 den Trainerschein für Rally Obediens machen und konnte nun Gleichgesinnten diesen wunderbaren Teamsport vermitteln.
Im Mai begann ich mit meiner ersten Trainingsstunde , wir waren Anfangs drei aktive Sportler.
Im Juli 2016 ist unsere Gruppe auf 11 Mitglieder gestiegen ,unser jüngstes Mitglied ist 21 Jahre und unsere älteste über 70 Jahre .
In diesem Jahr haben wir schon zwei Wanderungen gemacht, im März ging es in die Mallnower Berge  mit anschließendem Picknick , alle  Hunde und Menschen hatten großen Spaß.
Der Sommerspaziergang führte uns nach Lebus zu den Landeslehrstätten.,nach unserer Wanderung, mit Badespass für die Hunde, packten wir unser Picknick aus mit vielen  Selbstgebacken und gebratenen Leckereien.
Im Herbst findet  unsere Wanderung im Rosengarten statt , worauf ich mich schon sehr freue.